Schöneberg

Frau stößt Motorrad um und zündet es an

Am Dienstag hat eine Frau in Schöneberg ein Motorrad umgestoßen und mit Benzin übergossen. Was hinter der Tat steckt, ist unklar.

Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen

Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen

Foto: Friso Gentsch / dpa / Symbolbild

Berlin. Am Dienstagabend hat eine Frau ein Motorrad in Schöneberg umgestoßen, mit einer Flüssigkeit übergossen und das Fahrzeug angezündet. Das Motorrad wurde durch die Flammen beschädigt, die Frau entkam unerkannt.

Gegen 21.25 Uhr rief ein Zeuge die Polizei, weil die Frau das Motorrad der Marke Yiying an der Steinmetz- Ecke Alvenslebenstraße angezündet hatte. Als die Polizei eintraf, war das Fahrzeug aber bereits gelöscht. Ein Kioskbesitzer, der sich kurze Zeit später bei der Zeit meldete, hatte es mit seinem Feuerlöscher gelöscht. Die Tat hatte er aber nicht beobachtet.

Die Polizei benachrichtige daraufhin den Eigentümer der Maschine. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen. Was genau hinter der Tat steckt, ist bislang unklar.

Mehr Polizeimeldungen:

Verkehrskontrolle führt zu Drogenversteck

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.