Berlin-Lichtenberg

Aus Kurve geschleudert - Motorradfahrer in Lebensgefahr

In Lichtenberg hat ein Motorradfahrer die Kontrolle über seinen Maschine verloren. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

In Rummelsburg ist ein Motorradfahrer verunglückt

In Rummelsburg ist ein Motorradfahrer verunglückt

Foto: Morris Pudwell

Berlin.  Am Montagabend hat ein Motorradfahrer an der Hauptstraße in Rummelsburg in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine verloren. Er prallte erst gegen einen Poller und rammte dann einen Verteilerkasten. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt und soll mehrere Finger verloren haben, wie Zeugen berichteten.

Die Maschine schlidderte meterweit über die Straße. Durch Funkenschlag entzündete sich auslaufendes Öl und die Kawasaki brannte komplett aus.

Der Motorradfahrer wurde von anderen Verkehrsteilnehmern versorgt bis ein Notarzt und Rettungssanitäter eintrafen. Der 38-Jährige erlitt mehrere Brüche und wurde noch am Abend notoperiert.

Der Verkehrsermittlungsdienst hat die Vermessung der Unfallstelle übernommen. Die Hauptstraße war stadteinwärts für mehrere Stunden gesperrt.

Mehr Polizeimeldungen:

Fotofahndung: Polizei sucht Betrügerin aus Kreuzberg

Betrunkener Fluggast verletzt in Schönefeld Polizisten

Motorradfahrer jagt mit 102 km/h durch Mitte

Polizei sucht Räuber vom Hermannplatz mit Fotos

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.