Gruppenschlägerei

Schreckschusswaffe entdeckt: Schlägerei in Prenzlauer Berg

In Prenzlauer Berg hat es offenbar eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen gegeben (Symbolbild)

In Prenzlauer Berg hat es offenbar eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen gegeben (Symbolbild)

Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

In der Nacht zu Sonntag hat es auf einem Parkplatz eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen gegeben. Fünf Personen wurden dabei verletzt.

Berlin. In der Nacht zu Sonntag ist es in Prenzlauer Berg offenbar zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen. Insgesamt wurden sechs Personen festgehalten. Darüber hinaus wurde eine Schreckschusswaffe nahe des Ortes gefunden.

Gegen 2.40 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei in die August-Lindemann-Straße. Sie hatten zuvor eine Schlägerei mit etwa 50 beteiligten Personen auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes beobachtet. Vor dem Eintreffen der Beamten entfernten sich die jeweiligen Gruppen, lediglich fünf Männer im Alter zwischen 17 und 26 Jahren sowie eine 17-Jährige wurden unter Verdacht festgehalten, an der Schlägerei beteiligt gewesen zu sein. Die Männer waren leicht verletzt.

Im Nahbereich des Parkplatzes fand die Polizei zudem eine unter einem Baum vergrabene Schreckschusswaffe. Gegen die vermeintlichen Schläger wurde ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruches und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Mehr Polizeimeldungen:

Hermannplatz: "Erhängte" Puppe an Baukran schockt Berliner

Leitplanke gerammt: Betrunkene wollen mit Wrack weiterfahren

Polizei stoppt Raser auf der Stadtautobahn

( BM )