Berlin-Marzahn

Zeugen gesucht: Jugendliche prügeln in der S-Bahn los

Am Sonnabendmorgen griffen mehrere Jugendliche in Marzahn zwei Männer in der S-Bahn an. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen.

Mann vor S-Bahn (Symbolbild)

Mann vor S-Bahn (Symbolbild)

Foto: Wolfram Steinberg / picture alliance / Wolfram Stein

Berlin. Am frühen Sonnabendmorgen gegen vier Uhr haben mehrere Jugendliche in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Lichtenberg und Friedrichsfelde-Ost zwei Männer, 24 und 28 Jahre alt, unvermittelt angegriffen und verletzt. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

Die etwa vierköpfige Gruppe war am Bahnhof Lichtenberg zugestiegen und pöbelte lautstark herum. Als sich der 28-Jährige in den Bereich der Türen stellte, griffen ihn die Jugendlichen unvermittelt an. Sie traten ihm dabei ins Gesicht, schlugen auf ihn ein und versuchten ihn mit einer Glasflasche zu treffen. Auch auf seinen Begleiter schlugen die Jugendlichen mit Fäusten und Tritten ein.

Fahrgäste greifen ein

Beim Halt am Bahnhof Friedrichsfelde-Ost schubsten die Angreifer den 28-Jährigen auf den Bahnsteig und traten weiter auf ihn ein. Als der Triebfahrzeugführer der S-Bahn die Schlägerei auf dem Bahnsteig bemerkte, alarmierte er die Bundespolizei. Weitere Zeugen eilten den beiden Berlinern auf dem Bahnsteig zur Hilfe und verhinderten so weitere Angriffe der Jugendgruppe. Anschließend flüchteten die Jugendlichen vom Bahnhof.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und ist nun auf der Suche nach den unbekannten Tätern. Die Angreifer sollen zwischen 16 und 18 Jahren alt gewesen sein. Einer von ihnen trug ein rotes Hemd und hatte eine korpulente Körperstatur.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität der Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030/2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800/6888000) genutzt werden.

Mehr Polizeimeldungen:

Polizisten nehmen fünf Kofferdiebe am Hauptbahnhof fest

Einsatz in Schöneberg wegen Kohlenstoffmonoxid

Schwerer Unfall - Auto überschlägt sich in Mariendorf

Verwirrter greift Reisende am Flughafen Schönefeld an

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.