Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Feuerwehreinsatz  in der Lichtenberger Straße in Mitte

Feuerwehreinsatz in der Lichtenberger Straße in Mitte

Foto: Thomas Peise

Berlin. Feuer in Wohnung ausgebrochen: In einer Wohnung eines Hochhauses an der Lichtenberger Straße in Mitte ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster. Mehrere Bewohner des Hauses wurden in Sicherheit gebracht. Eine Person, vermutlich der Mieter der Brandwohnung, erlitt Brandverletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Mit abgebrochenem Flaschenhals zugestochen: An einer Haltestelle an der Sonnenallee in Neukölln gerieten gegen 21.30 Uhr ein 30-Jähriger und ein 44 Jahre alter Mann in Streit. Dabei soll der Jüngere mit dem abgebrochenen Flaschenhals mehrfach auf den Älteren eingestochen und diesen im Bereich des Oberkörpers und des rechten Armes schwer verletzt haben. Danach flüchtete der Mann, wurde aber wenig später an der Sonnenallee festgenommen. Der 44-Jährige kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Aufmerksame Passanten stoppen Einbrecher: Vier Männer haben am Freitagabend an der Max-Koska-Straße in Pankow einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher festgehalten und der Polizei übergeben. Der 27-Jährige war gerade aus dem Fenster einer Hochparterrewohnung geklettert und wollte fliehen. Die Männer verfolgten den Einbrecher und stellten ihn. Auf der Flucht hatte der 27-Jährige noch einen vermutlich gestohlenen Turnbeutel weggeworfen.

Jaguar und BMW liefern sich unerlaubtes Rennen: Eine Polizistin außer Dienst hat am späten Abend ein illegales Rennen zwischen einem BMW- und einem Jaguar-Fahrer beendet. Die Männer hatten am Platz der Luftbrücke Kontakt aufgenommen, ihre Autos stark beschleunigt und waren slalomartig über den Tempelhofer Damm bis zur Kaiser-Wilhelm-Straße gerast, wo sich die Beamtin mit ihrem Fahrzeug vor den Jaguar stellte. Der BMW-Fahrer war bereits vorher am Attilaplatz abgebogen und verschwunden. Alarmierte Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des 43 Jahre alten Jaguar-Fahrers. Er muss sich nun wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen verantworten. Der Ermittlungen zu dem BMW dauern an.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

Behinderungen

Mitte und Tiergarten: Um etwa 15 Uhr startet die Hanfparade an der Spandauer Straße in Höhe des Neptunbrunnens und zieht über Karl-Liebknecht-Straße, Unter den Linden, Wilhelmstr., Scheidemannstr., Heinrich-von-Gagern-Str., Paul-Löbe-Allee, Willy-Brandt-Straße, Rahel-Hirsch-Str., Kapelle-Ufer, Reinhardtstr., Friedrichstr., Oranienburger Str., Hackescher Markt, An der Spandauer Brücke, Anna-Louisa-Karsch-Str., Spandauer Straße und Karl-Liebknecht-Straße zur Liebknechtbrücke. Bis 22 Uhr ist mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigung zu rechnen. Die Karl-Liebknecht-Straße ist ab 12 Uhr bis Sonntag, ca. 1 Uhr, in beiden Richtungen zwischen Dircksenstraße und Berliner Dom gesperrt.

Friedrichshain: Von 15 bis ca. 18 Uhr kann es im Bereich um Ostbahnhof, Lange Str. und Str. der Pariser Kommune zu Verkehrsbehinderungen aufgrund eines Protestmarsches kommen.

Lübars: Aufgrund einer Veranstaltung (Beginn 13 Uhr) im Strandbad Lübars kann es ab 11 Uhr im Bereich Zabel-Krüger-Damm, Am Vierrutenberg und Am Freibad zu Verkehrsbehinderungen kommen. Shuttlebusse fahren vom U- und S-Bahnhof Wittenau zum Veranstaltungsort und zurück.

Wetter

Sonnenschein und Wolken wechseln sich ab, und örtlich entwickeln sich im Tagesverlauf Regenschauer. Auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Der Wind weht mäßig aus West. In der Nacht ziehen meist nur lockere Wolkenfelder vorüber. Dabei bleibt es trocken.

Das Wetter für Berlin immer aktuell