Wilmersdorf

Autos am Kudamm in Flammen - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Berlin bittet Zeugen, die die Brandentstehung am Mittwoch beobachtet haben, sich zu melden - bei jeder Polizeidienststelle.

Auf dem Berliner Kurfürstendamm wurden mehrere Autos von einem Brand beschädigt. Nun sucht die Polizei Zeugen

Auf dem Berliner Kurfürstendamm wurden mehrere Autos von einem Brand beschädigt. Nun sucht die Polizei Zeugen

Foto: Lisa Ducret / dpa

Berlin. Nachdem am Mittwoch am Kurfürstendamm fünf Autos durch einen Brand geschädigt wurden, sucht die Polizei nach Zeugen. Ob das Feuer vorsätzlich gelegt wurde oder fahrlässig entstand, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei Berlin bittet daher Zeugen, die die Brandentstehung beobachtet haben, sich zu melden - bei jeder Polizeidienststelle. "Es wird in alle Richtungen ermittelt. Da eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen", heißt es in einer Mitteilung.

Gegen 15.45 Uhr hatte am Mittwoch ein Passant die Feuerwehr zum Kurfürstendamm gerufen, als er Flammen unter einem geparkten Porsche bemerkt hatte. Die Flammen am Fahrzeug breiteten sich sehr schnell aus, so dass auch daneben stehende Autos beschädigt wurden. Betroffen waren ein Maserati, ein Audi Q 7, ein VW Tiguan und eine Mercedes Benz A-Klasse. Wegen der Löscharbeiten und der polizeilichen Ermittlungen musste der Kurfürstendamm zwischen Adenauerplatz und Olivaer Platz bis etwa 18.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt werden.

Mehr Polizeimeldungen:

Fünf Autos am Kudamm in Brand - Sperrung aufgehoben

Tödlicher Unfall: Radfahrer wird von Lkw überrollt

Fahrraddieb auf frischer Tat am S-Bahnhof ertappt

Nach Autodiebstahl - Schwerer Unfall bei Fluchtversuch

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.