Polizeieinsatz

Bauarbeiter finden Granate in Prenzlauer Berg

Bauarbeiter haben am Donnerstagmorgen in der Dunckerstraße eine Granate gefunden. Die Straße war kurzzeitig gesperrt.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Bodo Schackow / dpa

Berlin. Bauarbeiter sind am Donnerstagmorgen in Prenzlauer Berg auf einen verdächtigen Gegenstand gestoßen.

"Das Ganze sieht aus wie eine Granate, genau kann das aber nur der Entschärfer sagen, der auf dem Weg ist", sagte ein Sprecher der Polizei. Der Fundort in der Dunckerstraße wurde am Donnerstagmorgen kurzzeitig in beiden Richtungen zwischen Wichertstraße und Ahlbecker Straße abgesperrt. Die Leute konnten in ihren Häusern bleiben, evakuiert wurde nicht.

Ein Polizeisprecher teilte der Berliner Morgenpost mit, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Flugabwehrkanone (Flakgranate) handelte. Entschärfer hätten das Kriegs-Überbleibsel zum Sprengplatz nach Grunewald transportiert.

Laut der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) wurde die Dunckerstraße bereits wieder freigegeben.

Mehr Polizeimeldungen:

Mann flüchtet im Taxi vor Polizei und verursacht Unfall

Auto überschlägt sich bei Unfall - sechs Verletzte

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.