Brandenburg

Angler verheddert sich in Angel und ertrinkt in der Havel

Im brandenburgischen Zehdenick ist ein Angler auf tragische Weise in der Havel ertrunken.

Bei einem Unfall ist auf der Havel ein Angler ertrunken (Archiv)

Bei einem Unfall ist auf der Havel ein Angler ertrunken (Archiv)

Foto: Massimo Rodari

Zehdenick. Bei einem tragischen Unfall ist in Zehdenick (Oberhavel) ein 52-jähriger Angler in der Havel ertrunken. Seine Ehefrau habe den Mann in der Nacht zum Sonntag als vermisst gemeldet, weil der 52-Jährige von einem Angelausflug nicht zurückgekehrt sei, berichtete die Polizeidirektion Nord am Montag.

Alarmierte Feuerwehrleute konnten den Mann nur noch tot aus dem Fluss bergen. Nach ersten Erkenntnissen war er offenbar ins Wasser gefallen und hatte sich bei dem Versuch, wieder an Land zu gelangen, in seiner Angel verfangen. Dabei war der Mann ertrunken.

Mehr Polizeimeldungen:

Polizisten nehmen mutmaßlichen Drogendealer (19) fest

Frau beraubt Senioren in Wohnung - Polizei bittet um Hilfe

Polizei fasst sieben S-Bahn-Sprayer in einer Nacht