Berlin-Mitte

Angriff in S-Bahn: Frau reißt Bahn-Mitarbeiterin Haare aus

Am Sonntag hat eine aggressive Frau in einer S-Bahn eine Mitarbeiterin angegriffen. Sie war der Polizei bereits bekannt.

Berlin. Angriff in S-Bahn: Am Sonntagnachmittag ist eine Frau in einem S-Bahnzug in Mitte aggressiv gegenüber einer Bahn-Mitarbeiterin geworden.

Gegen 14.35 Uhr verwiesen Beschäftigte der DB Sicherheit im Zuge der Hausrechtsmaßnahme die 20-Jährige aus einer haltenden S-Bahn, nachdem diese zuvor andere Reisende belästigt hatte. Die Tatverdächtige wehrte sich daraufhin und riss der 28 Jahre alten Sicherheitsmitarbeiterin einen Büschel Haare heraus.

Die alarmierte Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung gegen die bereits polizeibekannte Frau eingeleitet. Sie wurde aufgrund bekannter psychischer Verhaltensstörungen anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr Polizeimeldungen:

Berliner Polizei macht "Angelausflug" auf dem Dach

Mord im Rockermilieu - Ermittlungen gegen drei LKA-Beamte

Sterbender Mann auf Parkbank: Doch kein Tötungsdelikt?

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.