Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Brand in Keller: In der Niederbarnimstraße in Friedrichshain ist Sonnabendnacht im Keller eines Wohnhauses ein Feuer ausgebrochen. Das Feuer Brach gegen 0:30 Uhr aus. Nach Informationen von vor Ort konnte die Feuerwehr den Brand zügig löschen. Einige Bewohner brachten sich selber in Sicherheit. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Zwei Männer angegriffen: In der Nacht zu Sonntag sind in Gesundbrunnen zwei junge Männer angegriffen und leicht verletzt worden. Laut Polizei saßen die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer gemeinsam mit einem weiteren 21-Jährigen gegen 23 Uhr auf einer Bank im Volkspark Humboldthain, gingen jedoch nachdem eine etwa zehnköpfige Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender auf sie zugekommen war und Streit suchte. Kurz nach Verlassen der Grünanlage tauchte die Personengruppe, die inzwischen weiter angewachsen war, wieder auf. Sofort sollen sie den einen 21-Jährigen und seinen 22 Jahre alten Begleiter mit Fäusten, Tritten und Ästen angegriffen haben. Die Attackierten konnten in Richtung S-Bahnhof Gesundbrunnen weglaufen und trafen dort auf Bundespolizisten. Die Angreifer waren auf den U-Bahnhof Gesundbrunnen geflüchtet. Die Suche nach ihnen verlief erfolglos. Mit Arm-, Kopf- und Rumpfverletzungen kamen die beiden jungen Männer zu Behandlungen in ein Krankenhaus, in dem sie zunächst zur Beobachtung verblieben. Dem zweiten 21-Jährigen war zuvor die Flucht gelungen.

Mann mit 2,2 Promille am Steuer: Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag einen stark alkoholisierten Autofahrer in Friedrichshain gestoppt. Wie die Polizei mitteilte, entdeckte gegen 1:25 Uhr eine Polizeibeamtin außer Dienst einen 24-Jährigen, der mit einem Renault die Stralauer Allee in Richtung Mühlenstraße befuhr. Der Mann fuhr Schlangenlinien, touchierte in Baustellen zweimal fast die Abgrenzungen und bog ohne zu blinken in die Warschauer Straße ab. Dabei soll der Fahrzeugführer fast in den Gegenverkehr gelangt sein. Daraufhin alarmierte die Polizistin über den Notruf Kollegen, die den Mann mit dem Auto an der Warschauer Straße Ecke Marchlewskistraße stoppten. Eine bei ihm durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von rund 2,2 Promille.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

S-Bahn

S7: Von ca. 22:00 Uhr besteht durchgehend bis Montag, ca. 01:30 Uhr, wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Ahrensfelde und Springpfuhl. Als Ersatz fahren Busse.

S75: Von ca. 22:00 Uhr besteht durchgehend bis Montag, ca. 01:30 Uhr, wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Wartenberg und Ostkreuz. Als Ersatz fahren Busse zwischen Wartenberg und Springpfuhl. Zwischen Springpfuhl und Ostkreuz bitte die Züge der S-Bahn-Linie S7 benutzen.

U6: Jeweils sonntags bis donnerstags, von 22:00 Uhr bis Betriebsschluss, besteht zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße ein eingleisiger Fahrbetrieb. Am U-Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz ist deshalb ein Umstieg erforderlich. Die Arbeiten sind bis 19.10.2018 geplant.

Staustellen

Mitte, Kreuzberg, Moabit und Prenzlauer Berg: Um 20:00 Uhr beginnt die Skate-Night am Alexanderplatz. Die Strecke führt dieses Mal auf den Hauptverkehrsstraßen unter anderem über Mühlendamm, Oranienstraße, Zossener Straße, Urbanstraße, Leipziger Straße, Großer Stern, Alt-Moabit, Schönhauser Allee und Torstraße zurück zum Alexanderplatz.

Wetter

Sonnenschein und Wolken wechseln sich ab, und es bleibt überwiegend trocken. 27 bis 29 Grad werden erreicht. Der Wind weht schwach aus Ost. Nachts kühlt sich die Luft auf 18 bis 15 Grad ab. Morgen ist es anfangs oft trüb durch Nebel oder Hochnebel. Später zeigt sich dann zeitweise die Sonne, und es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen auf 27 bis 29 Grad. Am Dienstag ist es anfangs oft trüb durch Nebel oder Hochnebel. Später zeigt sich dann zeitweise die Sonne, und es bleibt trocken.

Das Wetter für Berlin immer aktuell