Einsatz in Berlin

Feuer im U-Bahnhof Hellersdorf: Züge fuhren durch

Im Eingangsbereich des U-Bahnhofs haben Kunststoffscheiben gebrannt. Der Verkehr auf der Linie der U5 war eingeschränkt.

Das Feuer im Eingangsbereich des U-Bahnhofs Hellersdorf konnte rasch gelöscht werden

Das Feuer im Eingangsbereich des U-Bahnhofs Hellersdorf konnte rasch gelöscht werden

Berlin. Wegen eines Feuerwehreinsatzes im U-Bahnhof Hellersdorf ist es am Mittwochnachmittag zu Problemen auf der Linie U5 gekommen. Wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mitteilten, fuhren Züge der U5 zeitweise durch. Gegen 16.45 Uhr hieß, die Züge würden wieder nach Plan fahren.

Wie ein Sprecher der Berliner Feuerwehr mitteilte, hatten Kunststoffscheiben im Eingangsbereich des U-Bahnhofs gebrannt. Es dürfte sich dabei wohl um Werbekästen handeln, so der Sprecher weiter. Die Feuerwehr war um 16.22 Uhr alarmiert worden. Zwölf Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch löschen.

Wie genau die Scheiben in Brand geraten konnten, war zunächst unklar.

Mehr Polizeimeldungen:

Jugendlicher nach Badeunfall gestorben

Drei Graffiti-Sprüher auf frischer Tat ertappt

Fußgänger bei Unfällen schwer verletzt – darunter ein Kind

Streit um Autoreparatur eskaliert - Mann mit Messer verletzt