Mitte

Mann überfällt Schreibwarenladen und verletzt Mitarbeiterin

Ein Unbekannter hat Freitagabend einen Schreibwarenladen in Mitte überfallen. Die Mitarbeiterin griff er mit Pfefferspray an.

Ein Räuber hat Freitagabend einen Schreibwarenladen in Mitte überfallen (Archiv)

Ein Räuber hat Freitagabend einen Schreibwarenladen in Mitte überfallen (Archiv)

Foto: JULIE BENNETT / picture alliance / landov

Berlin. Ein Unbekannter hat Freitagabend in der Leipziger Straße in Mitte ein Schreibwarengeschäft überfallen und verletzte hierbei die Mitarbeiterin des Ladens. Gegen 18:15 Uhr betrat der Räuber das Geschäft und stieß die 25-jährige Mitarbeiterin zunächst zu Boden, teilte die Polizei mit. Anschließend zog er die Frau in einen Büroraum und forderte dort die Herausgabe von Geld.

Nachdem der Unbekannte sich auch das Geld aus der Ladenkasse nahm sprühte er der Frau Reizgas ins Gesicht und flüchtete mit der Beute aus dem Geschäft in Richtung Alexanderplatz. Ein 43-jähriger Passant, der die Flucht des Räubers mitbekam, stellte sich diesem in den Weg, woraufhin ihm der Flüchtende mit Reizgas besprühte und entkam. Die Mitarbeiterin erlitt bei dem Angriff mit dem Reizgas Augenreizungen, die ambulant behandelt werden mussten. Der Passant blieb unverletzt.

Mehr Polizeimeldungen:

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Feuer in Marzahner Wohnung: Mann erleidet Rauchgasvergiftung

Verfolgungsjagd von SUV durch Berlin: Neue Details bekannt

Disko "Traffic" am Alexanderplatz: Vorwürfe gegen Türsteher