Berlin-Mitte

Alkoholisierte Jugendliche von Gleisen gerettet

Eine 17-Jährige ist am Donnerstagmorgen liegend im Gleisbereich des Anhalter Bahnhofs gefunden worden. Sie war stark alkoholisiert.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Deutzmann / deutzmann.net / imago/Deutzmann

Berlin. Eine 17-Jährige ist am frühen Donnerstagmorgen von Bahnsicherheitsmitarbeitern liegend im Gleisbereich Nahe des Anhalter Bahnhofs entdeckt worden. Die Jugendliche war stark alkoholisiert.

Die Mitarbeiter fanden die junge Frau gegen 3.40 Uhr und alarmierten den Rettungsdienst. Als dieser Erstversorgung leistete, schlug die 17-Jährige mehrfach um sich, allerdings ohne die Sanitäter zu treffen. Die Bundespolizei führte anschließend einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,5 Promille ergab. Die Frau aus einer Jugendwohngruppe in Mitte wurde danach zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Wegen des tätlichen Angriffs auf die Rettungskräfte wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Mehr Polizeimeldungen:

In Friedrichshain: Messerangriff am Bahnhof Ostkreuz

Feuer auf dem Dach eines Bürogebäudes

Rollerfahrerin bei Unfall schwer verletzt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.