Marienfelde

Polizei blitzt Fahranfänger mit Tempo 102

Mehr als doppelt so schnell als erlaubt war ein Fahrer auf der Marienfelder Chaussee unterwegs. Er ist noch in der Probezeit.

Sehr eilig hatte es ein Fahranfänger in Marienfelde. Wie die Polizei auf Twitter mitteilte, hatten Beamte des Abschnitts 56 den Wagen auf der Marienfelder Chaussee mit 102 Stundenkilometern geblitzt, also mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. Der Fahrer oder die Fahrerin befand sich allerdings noch in der Probezeit. In diesem Falle, so ein Polizeisprecher auf Anfrage, könne die Führerscheinbehörde durchaus ein Fahrverbot aussprechen.

Über weitere Details zu der Kontrolle konnte die Pressestelle zunächst keine Angaben machen.