Hauptbahnhof

Betrunkener belästigt Reisende und schlägt Polizisten

Der 33-Jährige bettelte Passanten am Hauptbahnhof an. Als Bundespolizisten ihn kontrollierten, schlug er zu.

Ein betrunkener Mann hat bereits am Sonnabendmorgen Reisende am Hauptbahnhof belästigt und auf einen Polizisten eingeschlagen. Wie die Bundespolizei am Montagmittag mitteilte, hatte der 33-Jährige am Eingang zum Hauptbahnhof Passanten angebettet. Falls diese ablehnten, reagierte der Mann aggressiv und beleidigte die Leute.

Als Bundespolizisten den Mann kontrollierten, beleidigte er die Beamten, spuckte ihnen vor die Füße und schlug einem der Beamten ins Gesicht. Drei Bundespolizisten überwältigten den Polen daraufhin und brachten ihn zur Dienststelle. Der 33-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Beamte erlitt eine Prellung am Jochbein, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Der bereits einschlägig polizeibekannte Mann, der einen Atemalkoholwert von 2,1 Promille hatte, sieht sich nun einem Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegenüber. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt.