Volkspark Friedrichshain

Mann beim Urinieren im Park in den Bauch gestochen

Als ein Mann in einen Busch urinierte, stach ein dort schlafender Obdachloser ihm in den Bauch. Das Messer steckte auf einem Stock.

Berlin. Ein Mann ist Sonntagabend durch einen Stich in den Bauch schwer verletzt worden. Laut Polizei betrat ein 31-Jähriger ein Gebüsch im Volkspark Friedrichshain, um dort zu urinieren. Ein 46-jähriger Obdachloser, der dort zu diesem Zeitpunkt seine Bleibe hatte, fühlte sich dadurch gestört und stach ihm mit einem Messer, dass er an einen Stock gebunden hatte, in den Bauch.

Das Opfer kam in ein Krankenhaus, wo es operiert werden musste. Lebensgefahr besteht nicht. Der 46-Jährige wurde festgenommen und der Kriminalpolizei der Direktion 5 überstellt, welche die weiteren Ermittlungen übernommen hat.

Mehr Polizeimeldungen:

Das geschah in der Nacht zu Montag in Berlin

Rettungs- und Streifenwagen gerammt: Polizei vernimmt Zeugen

24-Jähriger in Spandau mit Luftdruckgewehr beschossen

21-Jährige soll Freund bei Streit mit Messer verletzt haben