Berlin-Mariendorf

Motorradfahrerin wird beim Halten von BMW angefahren

Ein 27-Jähriger ist am Mittwoch in Mariendorf auf eine haltende Motorradfahrerin aufgeprallt. Die Frau wurde schwer verletzt.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: huettenhoelscher / iStockphoto

Berlin. Ein 27 Jahre alter BMW-Fahrer prallte am frühen Mittwochabend in Alt-Mariendorf an einer Kreuzung auf eine Motorradfahrerin. Die Frau wurde schwer verletzt.

Der Autofahrer befuhr ersten Ermittlungen zufolge gegen 17.20 Uhr aus Richtung Alt-Mariendorf den Mariendorfer Damm in Richtung Friedenstraße, als er auf die haltende 51-jährige Zweiradfahrerin prallte. Diese hielt dort an, um einen mit Blaulicht und Martinhorn fahrenden Rettungswagen vorbeifahren zu lassen.

Durch den Aufprall stürzte die Frau zu Boden, verletzte sich schwer und wurde durch alarmierte Sanitäter zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Dem Vernehmen nach soll keine Lebensgefahr bestehen

Die Kreuzung blieb während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für alle Richtungen bis 18.40 Uhr gesperrt. Hiervon waren auch mehrere Buslinien der BVG betroffen.

Mehr zum Thema:

Motorradfahrer nach Unfall mit Auto schwer verletzt

Motorradfahrer weicht Pkw aus und verletzt sich schwer

Schwer verletzt - 75 Jahre alter Motorradfahrer rammt Auto

Motorradfahrer überholt Polizei mit Tempo 160 auf A113