Köpenick

Rassismus: Mann tritt dunkelhäutigen Jungen in den Bauch

Ein unbekannter Mann hat an einer Bushaltestelle in Köpenick einen 14-Jährigen rassistisch beleidigt und ihn in den Bauch getreten.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Friso Gentsch / dpa

Berlin. Ein 14 Jahre alter dunkelhäutiger Jugendlicher aus Südafrika ist in Köpenick fremdenfeindlich beleidigt und angegriffen worden. Er hatte am Freitag an einer Bushaltestelle an der Wendenschloßstraße zusammen mit Passanten ein streitendes Paar auf der anderen Straßenseite beobachtet, bis der daran beteiligte Mann anfing, den Jugendlichen fremdenfeindlich zu beschimpfen, wie die Polizei mitteilte.

Als der 14-Jährige nachfragte, was der Mann gesagt habe, ging dieser auf ihn zu, trat ihn unvermittelt in den Bauch und schubste ihn zu Boden. Passanten zogen den Angreifer von dem Opfer weg. Der Mann konnte entkommen, der Jugendliche musste wegen mehrerer Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.