Streit um Zigarette

"Ich bring dich um": Mann droht mit abgebrochener Flasche

Der 26-Jährige hatte am Bahnhof Lichtenberg eine Zigarette verlangt. Dann zerschlug er eine Bierflasche und ging auf das Opfer los.

Ein Doppelstockzug am Bahnhof Lichtenberg (Archivbild)

Ein Doppelstockzug am Bahnhof Lichtenberg (Archivbild)

Foto: dpa

Ein alkoholisierter Mann verfolgte am frühen Montagmorgen einen Reisenden mit einer zerschlagenen Glasflasche am Bahnhof Berlin-Lichtenberg. Gegen drei Uhr kam es am S-Bahnsteig zu einer verbalen Auseinandersetzung um eine erbetene Zigarette.

Infolge dessen zerschlug ein 26-jähriger Deutscher seine Bierflasche und drohte dem 25-Jährigen "Ich bringe Dich um". Beim Zerschlagen der Flasche verletzte sich der 26-Jährige selbst an beiden Händen. Herbeigerufene Bundespolizeibeamte forderten Rettungsdienstkräfte zur Erstversorgung der Schnittverletzungen des Tatverdächtigen an. Der Geschädigte blieb unverletzt.

Die Polizisten leiteten gegen den alkoholisierten Angreifer ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ein. Der Berliner wies circa drei Stunden nach der Tat einen Atemalkoholwert von 1,21 Promille auf. Zudem ordnete ein Bereitschaftsrichter eine ärztliche Blutentnahme an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Bundespolizisten den wegen weiterer Gewaltdelikte polizeibekannten Mann auf freien Fuß.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.