Berlin-Schöneberg

Betrunkener Rollerfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

In Schöneberg hat sich ein Rollerfahrer bei einem Sturz schwere Kopfverletzungen zugezogen. Er war alkoholisiert.

Berlin.  Ein Rollerfahrer ist Sonntag früh nach einem Unfall in Schöneberg schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr ein 21-Jähriger gegen 5.25 Uhr mit einem Kleinkraftrad auf der Yorckstraße in Richtung Katzbachstraße, kam in Höhe der Yorckbrücken nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Bordsteinkante und stürzte. Dabei erlitt der Rollerfahrer schwere Kopfverletzungen.

Die Beamten, die den Unfall aufnahmen, stellten Alkohol in der Atemluft des Verletzten fest, so dass ihm in der Klinik auch Blut abgenommen wurde. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei übernahm die Unfallbearbeitung.

Mehr Polizeimeldungen:

Männertrio fühlt sich durch Musik beleidigt und schlägt zu

Opfer steigt nach Überfall blutend in S-Bahn

Ostkreuz: Frauen geschlagen - Zeugen überwältigen Angreifer

Streit zwischen Partygästen - Mann Treppe hinuntergetreten

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.