Mahlsdorf

Frau übersieht Stoppschild - Motorradfahrer schwer verletzt

Eine Autofahrerin fuhr laut Zeugen trotz eines Stoppschildes auf eine Kreuzung. Ein Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen.

Ein Motorradfahrer hat am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen erlitten. Laut Polizei war der Mann auf der Lemkestraße Richtung Kieler Straße unterwegs, als eine 30-Jährige mit ihrem Skoda von der Greifswalder Straße aus auf die Kreuzung fuhr. Zeugenaussagen zufolge, so die Polizei, habe die Frau das Stoppschild übersehen.

Der 44 Jahre alte Kawasaki-Fahrer versucht noch, dem Wagen auszuweichen. Allerdings brach dabei das Heck seiner Maschine aus, der Mann stürzte und prallte gegen die linke Seite des Skoda. Notarzt und Rettungskräfte behandelten den Schwerverletzten vor Ort und brachten ihn in ein Krankenhaus.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.