Charlottenburg

Diebe klauen 500-Kilo-Safe voller Uhren und Taschen

Im April sind unbekannte Täter in eine Wohnung an der Charlottenburger Suarezstraße eingestiegen. Ihre Beute hatte es in sich.

Berlin. Unbekannte Täter haben bei einem Einbruch in eine Wohnung an der Charlottenburger Suarezstraße mehrere Luxusuhren, Designer-Kleidung und -Taschen gestohlen. Der Einbruch fand bereits zwischen dem 1. und dem 4. April 2018 statt. Am Donnerstag veröffentlichte die Berliner Polizei Fotos und Vergleichsbilder der Beutestücke.

Die Diebe stahlen bei dem Einbruch einen Safe mit Armbanduhren der Marken Rolex, Patek Philippe, Audemars Piguet und Chopard, einen Trainingsanzug (Gucci), eine Lederjacke (Gucci) und zwei Handtaschen (Gucci und Dolce & Gabbana).

Vermutlich dieselben Täter waren bereits am 28. März erstmalig über das Nachbarhaus auf das Dach des Hauses gelangt. Am 5. April wurde der aufgebrochene Safe, der über 500 Kilo wiegt, in Moabit auf der nördlichen Uferböschung der Spree an der Seestraßenbrücke aufgefunden.

Die Ermittler fragen:

  • Wem sind in den Tagen vor dem 28. März 2018 oder im Tatzeitraum im Bereich der Suarezstraße zwischen Kantstraße und Steifensandstraße und Umgebung verdächtige Personen beziehungsweise Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wem sind zwischen dem 1. und 5. April 2018 in Berlin-Moabit im Bereich der Seestraßenbrücke verdächtige Personen beziehungsweise Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib der Uhren, der Bekleidungstücke und der Taschen machen oder wem wurden diese zum Kauf angeboten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 in 13597 Berlin-Spandau unter den Rufnummern (030) 4664-272110, (030) 4664-271100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.