Brand

Feuer in Haus in Zehlendorf ausgebrochen

Die Berliner Feuerwehr musste einen Brand in einem Wohnhaus in der Niklasstraße löschen. 78 Kräfte waren im Einsatz.

Die Berliner Feuerwehr ist am Mittwochmittag zu einem Wohnhausbrand in Zehlendorf gerufen worden. Wie ein Sprecher der Feuerwehr der Berliner Morgenpost sagte, brannte in der Niklasstraße das Flachdach eines zweigeschossigen Hauses auf einer Fläche von 150 Quadratmetern. Die Feuerwehr konnte das Dach nicht betreten und musste von Drehleitern aus löschen.

Durch die sommerliche Hitze hätten die Einsatzkräfte in kurzen Intervallen ausgetauscht werden müssen, sodass insgesamt 78 Feuerwehrmänner im Einsatz waren. Das Feuer war am frühen Nachmittag unter Kontrolle, die Einsatzkräfte mussten aber auch das Dach mit Kettensägen öffnen, um letzte Glutnester zu löschen. Verletzt wurde niemand. Wegen der starken Rauchentwicklung bat die Feuerwehr Anwohner, Fenster und Türen geschlossen zu halten

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.