Friedrichstraße

Mann in S-Bahn geschlagen - Polizei sucht Zeugen

Drei Unbekannte gingen in einer S-Bahn auf einen 18-Jährigen los und stießen ihn aus der S-Bahn. Die Bundespolizei sucht jetzt nach Zeugen.

Nach einer Auseinandersetzung in einer S-Bahn vom Dienstag sucht die Bundespolizei jetzt nach Zeugen. Demnach waren am Dienstag gegen 14.40 Uhr drei Unbekannte in einer S2 nach Blankenfelde auf einen 18-Jährigen losgegangen. Zunächst hätten die Täter ihr Opfer verbal belästigt. Am S-Bahnhof Friedrichstraße habe das Trio den jungen Mann gemeinschaftlich aus der stehenen S-Bahn gestoßen und geschlagen, so die Bundespolizei.

Der 18-Jährige stürzte auf den Bahnsteig und zog sich Verletzungen an der Schulter zu. Die BUndespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nun nach Zeugen. Es handele sich laut dem 18-Jährigen um zwei Männer und eine Frau mit mitteleuropäischem Aussehen. Die Frau sei ca. 170 Meter groß und etwa 27 Jahre alt gewesen. Die Männer seien 1,85 und etwa 25 Jahre alt sowie knapp 1,80 Meter groß und etwa 50 Jahre alt gewesen. Sie sollen während der Fahrt gesagt haben, dass sie zum Bahnhof Tempelhof fahren wollten.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800/6888000 oder unter 030/20 62 29 360 entgegen.