Polizeiaufruf

Raubmord an 63-Jährigem in Spandau: Polizei sucht Zeugen

Nach dem Mord an einem 63-Jährigen in Spandau am Sonnabend bittet die Polizei um Mithilfe der Öffentlichkeit und sucht Zeugen.

Foto: Polizei BerlinC/Collage BM

Nach dem Mord an einem 63-Jährigen am Sonnabendabend in Spandau bittet die Polizei um Mithilfe von Zeugen. Laut Polizei hatte 63-Jährige Gastwirt Dragisa Katanic gegen 23 Uhr am Sonnabend sein Restaurant "MILA" in der Havelstraße 17a in der Altstadt Spandau verlassen und war mit dem Bus der Linie M37 nach Hause gefahren.

Gegen 23:35 Uhr wurde Katanic ermordet und unweit seines Wohnhauses im Hauskavelweg 3b auf dem Gehweg aufgefunden. Dem 63-Jährigen wurde bei der Tat seine circa 25 mal 15 Zentimeter große, schwarze Handgelenkstasche geraubt.

Die Polizei fragt zu der Tat:

  • Wer hat insbesondere in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 26./27. Mai 2018, an oder in der Nähe des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wem sind am 26. Mai verdächtige Personen an der Arbeitsstelle von Dagisa Katanic oder auf dessen Heimweg aufgefallen?
  • Wer kennt Personen, die seit dem 26. Mai im Besitz einer solchen Handgelenkstasche sind oder waren?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die 7. Mordkommission beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911777 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mehr zum Thema:

Mord in Spandau: Polizei gibt weitere Details bekannt

Rätselhafter Mord an 63-Jährigem: Ermittlungen dauern an

30-Jährige in Pankow getötet - Mordkommission ermittelt