Feuerwehreinsatz

Auto knallt in Siemensstadt in Lkw und brennt aus

Ein Unfall hat am Sonnabendnachmittag einen Autobrand in Siemensstadt ausgelöst. Die Feuerwehr musste mit 30 Kräften ausrücken.

Berlin. Bei einem Unfall in Siemensstadt sind am Sonnabendnachmittag ein Auto und ein LKW-Hänger in Brand geraten. Laut Feuerwehr krachte gegen 17 Uhr ein Pkw in der Motardstraße in einen Lkw. Der Wagen fing daraufhin Feuer, wie auch der Anhänger des Lasters. Darin befand sich laut Feuerwehr Bitumen.

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem brennenden Wagen, verletzte sich bei dem Unfall jedoch leicht, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Mann wurde mit Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus gebracht.

Die anrückende Feuerwehr war mit 30 Kräften vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Die Motardstraße wurde ab Rohrdamm gesperrt.

Mehr zum Thema:

80 Einsatzkräfte bekämpfen Feuer in Steglitz

Unfall auf A2: Lkw mit Mähdrescher kippt auf die Seite

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.