80 km/h waren erlaubt

Motorradfahrer überholt Polizei mit Tempo 160 auf A113

Mit dem Doppelten des erlaubten Tempos raste Sonnabendmorgen ein Motorradfahrer an einem Polizeistreife vorbei. Die stoppte den Mann.

Berlin. Mit dem Doppelten der zugelassen Höchstgeschwindigkeit hat ein Motorradfahrer auf der Berliner Autobahn A113 eine Zivilstreife der Polizei überholt. Erlaubt waren an der Stelle 80 Kilometer pro Stunde, der 24-Jährige fuhr jedoch Tempo 160, teilten die Beamten mit.

Demnach war das Motorrad den Polizisten am Samstagmorgen auf der Autobahn 113 stadtauswärts aufgefallen. Sie schalteten sofort die Videotechnik ein, um die Geschwindigkeit zu messen. Der Fahrer wurde an der Abfahrt Stubenrauchstraße gestoppt. Er muss nun ein Bußgeld in Höhe von 1360 Euro zahlen und erhält zwei Punkte in Flensburg.

Mehr zum Thema:

Unfall auf A2: Lkw mit Mähdrescher kippt auf die Seite

Unbekannte überfallen Supermarkt in Wilmersdorf

Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt

Bett brannte - Verletzter mit Hubschrauber in Klinik