Kaiserdamm

Frau bei Unfall auf A100 schwer verletzt - Lange Staus

Der Wagen der Frau war auf Höhe Kaiserdamm mit einem Lkw kollidiert. In dem Bereich kam es zu langen Staus.

Stau auf der Stadtautobahn (Archivbild)

Stau auf der Stadtautobahn (Archivbild)

Foto: imago stock / imago/Schöning

Berlin. Eine Autofahrerin ist am Mittwochmittag bei einem Unfall auf der Berliner Stadtautobahn A100 schwer verletzt worden. Die Frau wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend in eine Klinik gebracht, teilte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 11.50 Uhr auf Höhe Kaiserdamm in Richtung Neukölln, wo der Wagen der Frau mit einem Lkw kollidierte. Durch den Unfall und die Aufräumarbeiten wurde die A100 in Richtung Neukölln zeitweise gesperrt, es kam zu langen Staus. Auch die A111 war durch den Rückstau betroffen.

Laut Verkehrsinformationszentrale (VIZ) staute es sich auch auf dem Rohrdamm, auf dem Fürstenbrunner Weg und auf der Königin-Elisabeth-Straße. Autofahrer müssten in dem Bereich mit Wartezeiten von mehr als 60 Minuten rechnen.