Charlottenburg/Spandau

Brandstifter zünden in Berlin zwei Autos an

In Charlottenburg und Spandau waren in der Nacht Brandstifter unterwegs. Dort brannte jeweils ein Auto aus.

Berlin.  Ein Taxifahrer hat in der Nacht zu Dienstag in Charlottenburg ein brennendes Autos bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Unbekannte hatten gegen 1.15 Uhr das am Heckerdamm geparkte Fahrzeug angezündet. Trotz sofortiger Löschmaßnahmen brannte der BMW komplett aus.

Um 2.20 Uhr bemerkte ein Anwohner der Spandauer Ackerstraße einen angezündeten Audi. Die von ihm alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

Mehr Polizeimeldungen:

Radfahrer bei Unfall in Prenzlauer Berg verletzt

Streit auf Spielplatz - Menge verfolgt Paar bis in Klinik

Bei Rot über die Gleise - Tram erfasst Fußgänger

Feuerwehr rettet Mann aus Brandwohnung

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.