Tötungsdelikt

Nach Tod von 84-Jähriger - Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Nach dem gewaltsamen Tod einer 84-Jährigen aus Prenzlauer Berg ist ein Haftbefehl gegen einen 23-Jährigen Verdächtigen erlassen worden.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Foto: dpa

Berlin. Nach dem gewaltsamen Tod einer 84-Jährigen in Berlin-Prenzlauer Berg ist gegen einen 23-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Er sitze in Untersuchungshaft in Moabit, teilte eine Polizeisprecherin am Samstag auf Anfrage mit. Es handle sich um einen Mann aus Kamerun.

Zielfahnder der Berliner Polizei hatten ihn am Freitag in einer Einrichtung für Wohnungslose in Brandenburg an der Havel festgenommen. Die Frau war am 3. Mai von ihrem Sohn tot in ihrer Wohnung in der Wichertstraße gefunden worden. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht zu erfahren.

Parallel zu diesem Fall hatte der einer getöten 80-Jährigen aus Berlin-Kaulsdorf in den vergangenen Tagen für Aufsehen gesorgt. Hier wurde inzwischen der 28 Jahre alte Enkel verhaftet, der seine Großmutter heimtückisch und aus Habgier ermordet haben soll. Er hat die Tat laut Polizei gestanden.

Mehr zum Thema:

84-Jährige Frau getötet - Tatverdächtiger gefasst

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.