Berlin-Mitte

Unfallfahrer lässt Frau einfach liegen: Polizei sucht Zeugen

In Berlin-Mitte hatte ein Transporter-Fahrer eine Frau auf einem Roller übersehen. Sie stürzte schwer, der Unfallverursacher flüchtete.

Berlin.  Nach einem Unfall in Berlin-Mitte, bei dem eine Rollerfahrerin schwer verletzt wurde, bittet die Polizei um Mithilfe. Die Beamten suchen den weißen Transporter, der mit dem Unfall am Dienstag, den 15. Mai, in Verbindung steht. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort und ließ die 38-Jährige schwer verletzt zurück.

Der Fahrer hatte auf der Alexanderstraße in Richtung Otto-Braun-Straße gegen 19 Uhr unvermittelt die Spur gewechselt und die Rollerfahrerin abgedrängt, so dass die Frau schwer stürzte. Ihre Beckenverletzungen der Frau sind so schwer, dass sie sich einer zweiten Operation unterziehen muss.

Da der Fahrer oder die Fahrerin des Fahrzeugs bisher nicht ermittelt werden konnte, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Die Ermittler fragen:

- Wer war Zeuge des Unfalls an der Alexanderstraße und kann nähere Angaben zu dem weißen Transporter machen?

- Wer kann Angaben zur Identität der Fahrerin/des Fahrers des Transporters machen?

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 an der Invalidenstraße 57 in 10557 Berlin-Moabit unter der Rufnummer (030) 4664-372800, per E-Mail unter dir3k23ved@polizei.berlin.de oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Mehr Polizeimeldungen:

Unfall mit Roller - Transporterfahrer fährt einfach weiter

Mann von drei Antänzerinnen bestohlen - Festnahme

Papierstapel brennen bei Recyclingfirma - Mann festgenommen

Teenagerin bei Kredit-Betrug aufgeflogen