Einsatz wegen Tierbabys

Polizei und Feuerwehr retten Entenkinder aus Gully

Polizei und Feuerwehr mussten am Mittwoch in Steglitz acht Entenkinder aus einem Gully retten. Doch vier Entlein werden noch vermisst.

Die Polizei musste am Mittwoch Entenkinder aus einem Gullii retten

Die Polizei musste am Mittwoch Entenkinder aus einem Gullii retten

Foto: Screenshot Twitter @polizeiberlin

Berlin. Acht flauschige Entenkinder haben am Mittwoch in Steglitz die Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Die Polizeibeamten wurden alarmiert, weil eine Entenmutter gemeinsam mit ihren acht Kindern die Albrecht- und Elisenstraße überquerte. Noch bei der Anfahrt der Polizisten hieß es dann: Alle acht Entenkinder sind in den Gully gefallen.

Gemeinsam mit der Feuerwehr machte sich die Polizei sodann ans Werk und versuchte, die flauschigen Tierbabys wieder ans Tageslicht zu befördern. Vier Entenkinder konnten die Beamten retten. Die Entenmutter und geretteten Kinder wurden im Stadtpark ausgesetzt. Von ihren vier Geschwistern fehlt leider noch jede Spur.

Für die Polizei ist es nicht der erste tierische Einsatz in dieser Woche. Schon zu Beginn der Woche verirrte sich eine Entenmutter samt ihrer Kinder in einen Spätkauf in der Boxhagener Straße in Friedrichshain. Auch hier rückten die Beamten an und brachten die Vogeltiere zurück zur Spree.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.