Essen zurückgegeben

Messerstiche: Koch und Kellner gehen aufeinander los

In einem Charlottenburger Restaurant kam es zu tumultartigen Szenen, nachdem ein Gast sein Essen zurückgab.

Bei einem Streit in einem Restaurant in Charlottenburg verletzten sich in der Nacht zu Donnerstag zwei Angestellte gegenseitig. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen gerieten die beiden über ein zurückgegebenes Essen in Streit, in dessen Folge der 50 Jahre alte Kellner mit einem Messer auf den 52 Jahre alten Koch eingestochen habe. Zuvor soll der Koch den Kellner beleidigt, mit einer Kiste angegriffen und mit einem Küchenmesser am Daumen verletzt haben.

Der Koch wurde mit Stichverletzungen am Kopf, am Oberarm und an der Hand in eine Klinik gebracht und operiert. Der Kellner flüchtete vor Eintreffen der Einsatzkräfte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 2 dauern an.

Diese Woche im Berlin-Podcast "Molle und Korn": Polizei stoppt Schafe-Grillen im Volkspark Friedrichshain, lebensmüde U-Bahnsurfer schockieren Berlin mit Video von U1, re:publica wehrt sich gegen Bundeswehr-Aktion:

Gelangen Sie hier direkt zum Podcast bei Soundcloud

Gelangen Sie hier direkt zum Podcast bei Deezer

Hier direkt zum Podcast bei Apple:

"Molle und Korn" ist jeden Donnerstag zu hören. In der U-Bahn, in der Badewanne, beim Waldspaziergang, beim Shoppen im KaDeWe oder gemütlich im Bett - abzurufen direkt bei der Berliner Morgenpost auf morgenpost.de, bei Soundcloud, iTunes, Deezer und Spotify.

"Molle und Korn" gibt es jetzt auch bei Facebook.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.