Reinickendorf

80 Einsatzkräfte löschen Feuer in Villa in Frohnau

In den frühen Morgenstunden brannte es im zweiten Obergeschoss und im Dach. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Berlin. Am Sonnabendmorgen ist in einer Mehrfamilienvilla in Frohnau ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte wurden um 5.52 Uhr in die Straße An der Buche alarmiert, weil es in der Villa im zweiten Obergeschoss und im Dachbereich brannte.

Die Freiwillige Feuerwehr Frohnau war zuerst mit einem Löschfahrzeug vor Ort. Ein zweites Löschfahrzeug konnte nicht eingesetzt werden, da dieses vor wenigen Tagen verschrottet werden musste, wie die Freiwillige Feuerwehr auf ihrer Facebookseite mitteilte.

Aufgrund der Schwere und Ausdehnung des Brandes wurden weitere Kräfte nachalarmiert, so dass schließlich etwa 80 Feuerwehrleute im Einsatz waren. Die Löscharbeiten wurden durch die Enge der Straße, viele geparkte Autos und den dichten Baumbestand behindert. Nur mit viel Mühe konnte eine Drehleiter aufgestellt werden. Zwei Bewohner konnten durch die Freiwillige Feuerwehr unverletzt aus dem Haus gerettet werden. Sie kamen zunächst bei Nachbarn unter.

Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle. Allerdings gibt es nach Auskunft der Einsatzleitung noch mehrere kleine Glutnester unter dem Dach. Die Löscharbeiten würden sich deshalb noch bis in die Mittagsstunden hinziehen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.