Friedrichshain-Kreuzberg

Drogendealer beleidigt Israeli vor dem Berghain

Der Dealer hatte dem Israeli vor dem Klub Drogen angeboten, was dieser ablehnte. Der Dealer beschimpfte ihn dann wegen seiner Herkunft.

Techno-Klub Berghain

Techno-Klub Berghain

Foto: XAMAX / picture alliance / dpa

Berlin. Ein 24 Jahre alter Israeli ist am frühen Sonntagmorgen vor dem Berghain aufgrund seiner Herkunft beleidigt worden, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann hatte den Klub gegen 4.30 Uhr verlassen, als er nach eigenen Angaben von einem Dealer libanesischer Herkunft angesprochen und zum Kauf von Drogen animiert worden sei. Der 24-Jährige habe dies abgelehnt und in dem kurzen Gespräch offenbart, dass er aus Israel komme.

Der Dealer soll den Israeli dann persönlich beleidigt und auch den Staat Israel beschimpft haben. Der 24-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei. Beamte nahmen den Dealer kurz darauf fest. Sie stellten die Personalien des 36-Jährigen fest. Danach konnte der Mann wieder gehen. Der Staatsschutz hat aufgrund des mutmaßlich politischen Hintergrunds der Tat die Ermittlungen übernommen.

Mehr um Thema:

70 Jahre Israel – Deutsche Politiker mit Kippa im Bundestag

2500 Berliner demonstrieren mit Kippa gegen Judenhass