Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Foto: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Berlin. Unfall bei Flucht: Transporter kippt auf die Seite: Ein Sportwagen ist in der Nacht zu Donnerstag an der Seestraße in Wedding mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Dabei kippte der Transporter auf die Seite. Der Fahrer des Transporters wurde laut ersten Informationen von vor Ort nicht verletzt. Die Insassen des hochmotorisierten Sportwagens (Audi RS5) flüchteten zu Fuß. Der Unfall ereignete sich gegen 4 Uhr. Laut unbestätigten Informationen sollen die Insassen des Sportwagens zuvor versucht haben, in einer Filiale der Deutschen Bank an der Müllerstraße einen Geldautomaten zu sprengen. Zeugen hätten dies beobachtet und die Polizei alarmiert, hieß es weiter. Als die Beamten an der Bank eintrafen, seien die drei Maskierten mit dem Sportwagen geflüchtet. In der Filiale habe man Gasflaschen zur Sprengung des Automaten gefunden. Bilder vom Tatort zeigen die Flaschen in der Filiale. "Zwischen der versuchten Sprengung des Geldautomaten und dem Unfall an der Seestraße soll ein Zusammenhang bestehen", sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen auf Nachfrage der Berliner Morgenpost. Derzeit müsse dies aber noch vor Ort ermittelt werden, sagte sie weiter.

Erneut Stein auf Polizeiauto in Rigaer Straße: Wieder ist in der Rigaer Straße in Friedrichshain ein Polizeiauto von einem Stein getroffen worden. Der Gruppeneinsatzwagen soll routinemäßig vor Ort unterwegs gewesen sein, als in Höhe Zellerstraße ein Stein auf der Motorhaube des Fahrzeugs einschlug, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen mitteilte. Die Polizeibeamten blieben unverletzt, der Staatsschutz ermittelt. Anfang April wurden in zwei Fällen mehrere Polizeiautos in der Rigaer Straße attackiert. In der Nacht zu Ostermontag hatten unbekannte Täter rund 30 Pflastersteine in Richtung Beamte und Polizeiwagen geworfen. Kurze Zeit später waren Polizisten erneut vor Ort unterwegs, als ein Gegenstand auf die Frontscheibe ihres Fahrzeugs schlug.

Überfall auf Tankstelle - Mann bedroht Angestellte mit Waffe: Ein Mann hat eine Tankstelle in Reinickendorf überfallen. Eine 52 Jahre alte Angestellte wurde bei dem Raubüberfall am frühen Mittwochabend in der Roedernallee mit einer Schusswaffe bedroht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Räuber soll die Frau aufgefordert haben, die Kasse zu öffnen. Sie ging nach Angaben der Polizei der Forderung nach, der Unbekannte nahm sich das Geld und flüchtete. Die Frau blieb unverletzt.

Mit Messer bedroht - Raubüberfall auf Bäckerei: Eine 21 Jahre alte Mitarbeiterin einer Bäckerei ist von einem maskierten Mann in Neukölln überfallen worden. Der Unbekannte soll am Mittwochabend die Bäckerei in der Karl-Marx-Straße betreten und die 21-Jährige in den Schwitzkasten genommen haben, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. Der Räuber soll sie dann mit einem Messer bedroht und die Tageseinnahmen gefordert haben. Diese befanden sich auf dem Tresen des Ladens, da die Mitarbeiterin sie gerade zählte. Der Maskierte nahm sich demnach das Geld und verließ rasch das Geschäft. Die 21-Jährige blieb unverletzt.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

U 1: Pendelverkehr zwischen S+U Warschauer Straße und U Schlesisches Tor. Busersatzverkehr zwischen U Schlesisches Tor und U Hallesches Tor. Am U Hallesches Tor fahren die Züge (Richtung U Uhlandstraße) außerplanmäßig vom Bahnsteig in Richtung S+U Warschauer Straße ab.

Staustellen

A 10/A 111/B 96 (Kreuz Oranienburg): Ab ca. 8 Uhr und bis zum 15. Mai gelten am Kreuz Oranienburg folgende Sperrungen: die Tangente von der A 111 aus Richtung Berlin zur A 10 in Richtung AD Barnim und die Tangente von der A 10 aus Richtung AD Barnim zur B 96 in Richtung Oranienburg.

A 10: Von 20 bis ca. 5 Uhr in Fahrtrichtung AD Potsdam in Höhe AS Michendorf nur ein Fahrstreifen. Der Verkehr wird über die AS Ferch umgeleitet.

A 100: Wegen Wartungsarbeiten ist der Tunnel Ortsteil Britz zwischen 21 und 5 Uhr in Richtung Wedding gesperrt. Der Verkehr wird über die AS Späthstraße (A 113) zur AS Gradestraße umgeleitet.

Kreuzberg: Von ca. 8 Uhr bis mittags findet in der Adalbertstraße an der Kreuzung Waldemarstraße eine Kundgebung mit mehreren Hundert Teilnehmern statt.

Zehlendorf: Für Fassadenarbeiten kommt es ab 15 Uhr zu Einschränkungen auf der Onkel-Tom-Straße. In Höhe der Pasewaldtstraße steht bis Mitte Juni für beide Richtungen nur ein gemeinsamer Fahrstreifen zur Verfügung.

Wetter

Es bleibt sommerlich warm und sonnig, allerdings ziehen im Tagesverlauf auch ein paar Wolken auf. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte um 26 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell