Polizeieinsatz

Messerangriff in Wedding - Betrunkener wird verletzt

Ein Streit zwischen hat im frühen Sonnabendmorgen zu einem Polizeieinsatz geführt. Ein Mann wurde mit einem Messer verletzt.

Berlin. Eine Auseinandersetzung zwischen Betrunkenen hat am frühen Sonnabendmorgen in Wedding einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, war ein 26-Jähriger gegen 2.40 Uhr im Bereich der Kreuzung Kolonniestraße/Badstraße mit einem Unbekannten in Streit geraten. Daraus entwickelte sich eine kurze Schlägerei in deren Verlauf der Unbekannte ein Messer zückte und dem 26-Jährigen einen Stich versetzte.

Der Täter flüchtete, der Verletzte lehnte nach Polizeiangaben eine ärztliche Behandlung ab. Ein Alkoholtest ergab bei dem 26-Jährigen einen Wert von 1,1 Promille. Die Feuerwehr musste aufgrund der Angaben eines Anrufers von einer schweren Verletzung des Opfers ausgehen, aus diesem Grund war auch ein Notarzt vor Ort, der dann allerdings nicht gebraucht wurde.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Mehr zum Thema:

Betrunkener 18-Jähriger mit 120 km/h auf A113 gestoppt

Bein in Tür eingeklemmt - S-Bahnfahrer fährt dennoch los

Unbekannter Jogger im Koma: DNA-Probe soll Identität klären