Kleinanzeigen-Suche

17-Jähriger bietet Besitzer geklautes Mofa zum Kauf an

Ein Jahr lang suchte ein Mann sein gestohlenes Mofa per Kleinanzeige - dann wurde es ihm angeboten. Zum Kauf kam er mit Polizei.

Nach einem Jahr Suche fand ein Mann sein gestohlenes Mofa in einer Kleinanzeige

Nach einem Jahr Suche fand ein Mann sein gestohlenes Mofa in einer Kleinanzeige

Foto: Screenshot Polizei Berlin Facebook

Dass sich ein langer Atem auszahlt, hat ein Mann aus Charlottenburg am Mittwoch persönlich erfahren. Am 7. Mai 2017 wurde ihm in der Rönnestraße in Charlottenburg sein Mofa gestohlen. Ein Umstand, mit dem sich der 56-Jährige nicht anfreunden wollte. Also begab er sich per Kleinanzeige auf die Suche.

Ein Jahr lang suchte er vergebens. Dann jedoch meldete sich am Mittwoch plötzlich jemand bei ihm. Er habe da genau ein Mofa, wie der 56-Jährige es suche. Und tatsächlich: Es war das gestohlene Mofa. Sofort vereinbarte der bestohlene Besitzer mit dem Verkäufer einen Termin. Nicht jedoch, ohne sich zugleich bei der Polizei zu melden.

Die griff dann bei der vereinbarten Übergabe zu und nahm den 17-Jährigen Verkäufer fest. Der gab an, das Mofa selbst gekauft zu haben. Ob dem so ist, ist Sache der Polizeiermittlungen. Der 56-Jährige jedenfalls hat sein geliebtes Zweirad wieder und bewiesen, dass sich Durchhaltevermögen auszahlt.

Mehr zum Thema:

15 Personen greifen Homosexuellen in Neukölln an

Mann stiehlt Meißen-Vase - Polizei fahndet mit Fotos

Der Tag, an dem Stefan K. betrunken zwei Frauen überfuhr

Auto rast bei Verfolgungsjagd in Polizeifahrzeug

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.