Berlin-Tempelhof

Autofahrer rast auf der Stadtautobahn in die Leitplanken

Auf der Stadtautobahn hat ein Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren und krachte in die Leitplanke. Er wurde schwer verletzt.

Berlin. Aus bislang ungeklärter Ursache hat ein Autofahrer am Freitagnachmittag auf der Stadtautobahn in Tempelhof die Kontrolle über sein Auto verloren und prallte mehrfach gegen die Leitplanken.

Der 41-Jährige fuhr gegen 15.30 Uhr auf der BAB 100 in Richtung Neukölln. Kurz hinter der Autobahnabfahrt Tempelhofer Damm fuhr der Mann mit seinem VW mehrmals gegen die Fahrbahngebrenzungen bis es ihm gelang, sein Auto abzubremsen.

Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei führt die Ermittlungen zu den Unfallumständen.

Alle vier Minuten wurde die Polizei 2016 zu einem Verkehrsunfall gerufen
Alle vier Minuten wurde die Polizei 2016 zu einem Verkehrsunfall gerufen

Mehr zum Thema:

Radfahrer bei Unfall in Hellersdorf schwer verletzt

Zwei Frauen bei Unfall auf der A13 in ihrem Auto getötet

Autofahrer prallt gegen Brückenpfeiler und stirbt

Fußgänger von Auto erfasst - Kaiserdamm gesperrt