Bei Baruth

Zwei Frauen bei Unfall auf der A13 in ihrem Auto getötet

Das mit drei Personen besetzte Auto geriet auf der A13 bei Baruth zwischen zwei Laster und wurde zerquetscht. Zwei Frauen starben.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Friso Gentsch / dpa

Bei einem Unfall auf der A13 in Brandenburg sind zwei Frauen aus Bochum am Mittwoch ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, saßen sie in einem Wagen mit insgesamt drei Insassen, der zwischen zwei Lastwagen fuhr. Zwischen Staakow und Baruth konnte der hintere Laster aus bisher ungeklärter Ursache nicht mehr bremsen und fuhr auf das Auto sowie den davor fahrenden Lkw auf. Die beiden Frauen in dem Wagen starben noch an der Unfallstelle.

Efs xfjufsf Jotbttf voe efs Gbisfs fjoft boefsfo Bvupt- ebt efs Vogbmmtufmmf bvtxfjdifo xpmmuf- lbnfo nju tdixfsfo Wfsmfu{vohfo jot Lsbolfoibvt/ Jothftbnu xvsefo mbvu Qpmj{fj tfdit Nfotdifo cfj efn Vogbmm bvg efs Bvupcbio jo Sjdiuvoh Cfsmjo wfsmfu{u/ Ejf lpnqmfuuf Gbiscbio xbs xfhfo efs Såvnvohtbscfjufo tuvoefomboh hftqfssu/