Spandau

Zigaretten in Säcken gestohlen - Polizei fasst Einbrecher

Zwei Männer brachen in einen Zeitungsladen ein. Die Beute: Müllsäcke voller Zigaretten. Einen Täter fasste die Polizei im Keller.

Die Polizei fasste Dienstagnacht einen Einbrecher in einem Zeitungsladen (Archiv)

Die Polizei fasste Dienstagnacht einen Einbrecher in einem Zeitungsladen (Archiv)

Foto: Carsten Rehder / dpa

Ein 21-Jähriger ist bei einem Einbruch im Berliner Ortsteil Falkenhagener Feld festgenommen worden. Wie die Polizei meldete, war der Mann in der Nacht zu Mittwoch mit einem Komplizen in einen Zeitungsladen eingestiegen. Einer Passantin waren gegen 3:00 Uhr zwei Männer aufgefallen, die vor dem Geschäft im Kraepelinweg mit Müllsäcken hantierten.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Laut der Kriminalstatistik 2017 ist Berlin sicherer geworden. Bei manchen Delikten gibt es aber auch starke Zuwächse.
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Polizisten entdeckten vor Ort ein aufgebrochenes Fenster und fassten den 21-Jährigen im Keller des Ladens. Von seinem Begleiter fehlte jede Spur. Im Keller lagerten weitere Müllsäcke, gefüllt mit Zigaretten. Die Polizei prüft nun, ob das Duo für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnte.

Mehr zum Thema:

Bankfassade in Schöneberg mit politischer Parole beschmiert

Schwarzfahrer bedroht zwei Kontrolleure mit Messer

Betrunkener Biker rast auf Hinterrad durch Mitte - Festnahme

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.