Berlin-Marzahn

Drei Männer und eine Frau prügeln sich auf S-Bahnhof

Schlägerei am Marzahner S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße: Dabei schlug eine Frau einem Angreifer eine Flasche auf den Kopf.

Berlin. Am Montagabend sind mehrere Personen am S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße in Streit geraten. Dabei schlug eine Frau einem Angreifer mit einer Glasflasche gegen den Kopf.

Gegen 23.10 Uhr ist es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Auseinandersetzung in einer am Bahnsteig stehenden S-Bahn der Linie S7 gekommen. Dabei gerieten ein unbekannter Mann und 29-Jähriger in Streit. Als die beiden Männer aufeinander einschlugen, beteiligte sich auch die 29 Jahre alte Begleiterin des bisher unbekannten Mannes.

Sie schlug dem Gegner mit einer Glasflasche gegen den Kopf. Ein 16 Jahre alter Jugendlicher griff daraufhin ebenfalls ins Geschehen ein und half dem Geschlagenen. Beide prügelten nun gemeinsam auf den Unbekannten und dessen Begleiterin ein.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Als Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf die Schlägerei aufmerksam wurden, flüchtete der unbekannte Mann über die Gleise. Der 29-Jährige erlitt durch den Schlag mit der Flasche eine leicht blutende Wunde am Kopf, die Rettungskräfte noch vor Ort versorgten.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren gegen alle Beteiligten ein. Der 29-Jährige und die Frau wurden danach wieder freigelassen. Den 16-Jährigen übergaben die Beamten seiner Mutter.

Mehr zum Thema:

Taxifahrer beraubt und mit Faust ins Gesicht geschlagen

Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

Zweijährige sperrt Mutter aus - Polizei schlägt Scheibe ein

Noch keine Spur nach Attacke im U-Bahnhof

( BM )