Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Montag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Die Polizei in Berlin (Archiv)

Foto: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Unbekannte rauben Frau das Handy: Unbekannte haben in Kreuzberg einer Frau das Handy geraubt. Die 42-Jährige war am Sonntagabend auf der Lindenstraße unterwegs, als sie von hinten auf den rechten Arm geschlagen wurde. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Sie ließ daraufhin ihr Handy fallen. Ein Unbekannter hob es auf und floh damit. Kurz darauf bekam die Frau einen Schlag in den Rücken und fiel beinahe zu Boden. Zwei Männer rannten davon - laut Polizei in die gleiche Richtung wie der erste Unbekannte. Einer von ihnen habe laut gelacht. Die Frau wurde leicht an den Händen verletzt.

Mit Messer Späti überfallen: Ein maskierter Räuber hat in der Nacht gegen 1 Uhr einen Spätkauf in der Pichelsdorfer Straße Wilhelmstadt überfallen. Der Mann drängte einen 19 Jahre alten Angestellten zur Seite und verlangte Geld. Seine Forderung unterstrich er mit einem gezückten Messer. Der Maskierte griff sich Geld aus der Kasse und floh anschließend.

Über 50 Feuerwehrleute bei Brand in Lichtenrade: Bei einem Brand in Lichtenrade ist die Feuerwehr in der Nacht zu Montag mit mehr als 50 Mann im Einsatz gewesen. Das Feuer war in den frühen Morgenstunden in der Zwischendecke eines Einfamilienhauses in der Krusauer Straße ausgebrochen und drohte auf das Dach überzugreifen, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Montagmorgen sagte. Das konnte verhindert werden. Die Suche nach dem Brandherd in einer Zwischendecke sei schwierig gewesen und habe viele Kräfte erfordert, so der Sprecher. Menschen wurden nicht verletzt. Am Vormittag wollte die Feuerwehr die Brandstelle noch einmal begutachten.

Ein Toter bei Unfällen am Wochenende: Bei Unfällen am Wochenende sind auf Brandenburgs Straßen 85 Menschen verletzt worden, ein Mann kam ums Leben. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Der 50-Jährige war am Sonntag in Großbeeren (Landkreis Teltow-Fläming) mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Er starb noch am Unfallort. Insgesamt zählte die Leitstelle der Polizei von Freitag bis Sonntag 492 Unfälle, davon waren 87 witterungsbedingt.

Türken und Kurden in Berlin bei Demos um Militäreinsatz in Afrin: Rund 100 Menschen haben am Berliner Hauptbahnhof am Sonntagabend gegen die Eroberung des kurdischen Afrins im Norden Syriens durch türkische Truppen demonstriert. Zeitgleich versammelten sich am Brandenburger Tor nach Angaben der Polizei rund 90 Unterstützer der Türkei zu einer Kundgebung. Wie die Beamten am frühen Montagmorgen mitteilten, blieben beide Versammlungen weitestgehend friedlich.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Verkehr

Bus und Bahn

S3, S9: Bis Donnerstag/Freitag zw. 22 und 1.30 Uhr zwischen Olympiastadion und Spandau unterbrochen (SEV). S3: Bis Donnerstag/Freitag zusätzlich von 22 bis 1.30 Uhr zwischen Karlshorst und Ostkreuz unterbrochen (SEV).

U3: Mit Betriebsbeginn nimmt die U-Bahn-Linie ihren Betrieb zwischen Breitenbachplatz und Krumme Lanke wieder auf. U7: Bis 9. April zwischen Möckernbrücke und Hermannplatz unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse. Für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ist ein Rufbus eingerichtet, erreichbar unter der Tel.-Nr. 030 / 256 282 82.

Staustellen

A113: Ab 21 Uhr bis Dienstag, 5 Uhr, stadtauswärts zwischen den AS Adlershof und AS Schönefeld-Nord gesperrt.

Charlottenburg: Auf der Otto-Suhr-Allee ist baustellenbedingt bis Freitag in Richtung Ernst-Reuter-Platz an der Kreuzung Leibnizstraße/Cauerstraße das Linksabbiegen untersagt.

Prenzlauer Berg: Auf der Storkower Straße ist in Richtung Greifswalder Straße die Fahrbahn zwischen Syringenweg und Kniprodestraße für ca. zwei Wochen auf einen Fahrstreifen verengt.

Wetter

Ein Hoch über Schottland sorgt im Norden Mitteleuropas gebietsweise für viel Sonnenschein. Die Sonne wechselt sich am Himmel über Berlin nur mit ein paar harmlosen Schönwetterwolken ab. Es bleibt den Tag über trocken. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte um 4 Grad.

Das Wetter für Berlin immer aktuell