Friedrichsfelde

Fußgänger läuft bei Rot über die Ampel und wird angefahren

Der 19-Jährige soll nach ersten Erkenntnissen unvermittelt losgelaufen sein. Ein 42 jahre alter Autofahrer konnte nicht mehr bremsen.

Rettungswagen am Unfallort in Friedrichsfelde

Rettungswagen am Unfallort in Friedrichsfelde

Foto: Thomas Peise

Schwere Verletzungen erlitt am späten Dienstagabend ein Fußgänger in Lichtenberg, als er von einem Pkw erfasst wurde. Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll der 19-Jährige gegen 23 Uhr bei Rot über die Straße Am Tierpark Ecke Otto-Schmirgal-Straße in Friedrichsfelde gerannt sein. Ein 42 Jahre alter Autofahrer konnte seinen Mitsubishi nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste den jungen Mann. Der Fahrer war mit seinem Fahrzeug in Richtung Rhinstraße unterwegs. Rettungskräfte brachten den Fußgänger mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus.

Eine Verfolgungsfahrt in Mitte endete am Dienstagmittag mit einem Verkehrsunfall. Zivilfahndern der Polizei fiel gegen 13.50 Uhr ein VW Polo mit mehreren Insassen auf, der im Tiergartentunnel Richtung Nord auf einer gesperrten Spur unterwegs war. Als die Beamten den Pkw anhalten wollten, gab die Fahrerin Gas und raste über die Heide- Richtung Müllerstraße. Dabei fuhr sie nach Angaben der Polizei auch mehrfach in den Gegenverkehr. Nur durch Vollbremsungen und Ausweichmanöver der entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer konnten Unfälle verhindert werden. An der Schulzendorfer Ecke Müllerstraße in Wedding stieß sie mit zwei anderen Autos zusammen. Die Polizisten stoppten schließlich die Raserin nach dem Unfall. Bei der Kontrolle der 22-Jährigen durch die Beamten stellte sich heraus, dass sie keinen Führerschein hat. Zudem gab sie an, Kokain konsumiert zu haben. Für eine Blutentnahme brachten sie die Polizeibeamten zur Gefangenensammelstelle.

Nach Angaben der Polizei blieben die Beteiligten des Verkehrsunfalls unverletzt. Auch die drei Personen im Polo, die 23 Jahre alte Halterin, die 22 Jahre alte mutmaßliche Fahrerin und ein 26 Jahre alter Mitfahrer wurden nicht verletzt. Die Polizei beschlagnahmte den VW. Gegen die 22-Jährige wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Drogen, Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen des Verdachts eines Autorennens ermittelt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.