Treptow-Köpenick

Fußgänger an Zebrastreifen angefahren und tödlich verletzt

Der 22-Jährige überquerte in Bohnsdorf einen Zebrastreifen, als er von einem Mercedes erfasst und tödlich verletzt wurde.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: pa

In Bohnsdorf (Treptow-Köpenick) ist am Sonntagabend ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall gestorben. Der 22-Jährige hatte gegen 19.40 Uhr an der Waltersdorfer Straße in Höhe eines Discounters den Zebrastreifen überquert, als ihn ein 52-Jähriger mit seinem Mercedes erfasste.

Der 22-Jährige wurde gegen einen wenige Meter entfernt geparkten Ford geschleudert. Er erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Während der Unfallaufnahme war die Waltersdorfer Straße zwischen Krumme Straße und Adlerstraße bis kurz nach Mitternacht gesperrt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.