Prenzlauer Berg

Wohnung an der Storkower Straße brannte lichterloh

Großeinsatz für die Feuerwehr in Prenzlauer Berg: An der Storkower Straße brannte eine Wohnung im 16. Stock eines Hochhauses.

Berlin. In einem Hochhaus in Prenzlauer Berg ist am Freitagabend ein Brand ausgebrochen. Dabei wurden nach Feuerwehr-Angaben eine Bewohnerin und ein Feuerwehrmann verletzt. Das Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr sei bei den Löscharbeiten großer Hitze ausgesetzt gewesen, weshalb der Mann wegen Problemen mit dem Kreislauf im Krankenhaus behandelt worden sei, sagte ein Sprecher. Angaben zum Gesundheitszustand der Frau und ihr Alter lagen zunächst nicht vor. Sie wurde in eine Klinik gebracht.

Mehr als 60 Einsatzkräfte rückten mit 20 Fahrzeugen aus, um das Feuer zu bekämpfen. 20 Menschen wurden in einem benachbarten Seniorenwohnhaus in Sicherheit gebracht, wie der Sprecher sagte. Das Feuer sei gelöscht worden. Zunächst gab es für die Bewohner aber keine Entwarnung, weil noch mögliche Glutnester kontrolliert werden mussten. Sie konnten am Abend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache in einer Wohnung im 16. Stock eines 18-stöckigen Hauses an der Storkower Straße ausgebrochen.

Ausnahmezustand Rettungsdienst
Ausnahmezustand Rettungsdienst