Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

In der Fontaneprommende in Kreuzberg kam es in der Nacht zu Freitag zu einem Brand

In der Fontaneprommende in Kreuzberg kam es in der Nacht zu Freitag zu einem Brand

Foto: Thomas Peise / BM

Berlin. Feuer in Heilpraxis: In einer Heilpraxis im Dachgeschoss eines Hauses an der Fontanepromenade in Kreuzberg ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Staffeln aus und hatte die Flammen schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht derzeit nicht von Brandstiftung aus.

Räuber beißt Mann in Hand: Beim Versuch seine Wertsachen zu verteidigen, ist ein 30-Jähriger verletzt worden. Der Mann war am Donnerstagabend in der S3 zwischen Ostkreuz und Rummelsburg unterwegs, als ein 53-Jähriger versucht hat, ihm seine Fotokamera zu entreißen. Im Gerangel biss der Täter dem 30-jährigen Mann ins Handgelenk, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nachdem beide am S-Bahnhof Karlshorst den Zug verlassen haben, rief der 30-Jährige die Polizei. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 53-Jährige Täter wurde festgenommen.

Rettungswagen krachen zusammen: Auf der Fahrt zu einem Einsatz ist am Donnerstagabend am Südstern in Berlin Kreuzberg ein Einsatzleitwagen der Feuerwehr auf einen Rettungswagen aufgefahren. Dies teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Verletzt wurde bei dem Unfall laut Informationen von vor Ort niemand. Es entstand aber ein Sachschaden.

Geldautomat gesprengt: Im Bahnhof Westphalweg in Mariendorf haben Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt. Die Täter hatten sich in den frühen Morgenstunden Zutritt zum verschlossenen Bahnhof verschafft. Sie entkamen unerkannt mit der Beute. Verletzte Personen gab es keine. Über die Höhe des Diebesguts und die Anzahl der Täter konnten nach bisherigem Stand der Ermittlungen noch keine Angaben gemacht werden.

Festnahmen nach Autoeinbruch: Gestern Abend wurden in Steglitz drei mutmaßliche Autoeinbrecher vorläufig festgenommen. Zivilfahnder beobachteten gegen 23 Uhr das Trio in der Benzmannstraße, wie es Elektrowerkzeuge aus einem aufgebrochenen Mercedes Benz entwendete und in einen Volvo umgeladen hatte. Als die Tatverdächtigen die Polizisten bemerkten, ergriffen sie mit dem Volvo die Flucht. Die Fahnder fuhren hinterher, stoppten den Wagen in der Wilseder Straße und nahmen die mutmaßlichen Autoeinbrecher fest. Die Festgenommenen im Alter von 18, 22 und 25 Jahren wurden zur Gefangenensammelstelle gebracht.

Verkehrsmeldungen

S-Bahn:

S2: Von 22:00 Uhr an besteht bis Montag, 01:30 Uhr, wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Lichtenrade und Marienfelde. Als Ersatz fahren Busse. Zwischen Blankenfelde (TF) und Südkreuz kann auch der RE5 genutzt werden.

S3: Von 22:00 Uhr an besteht bis Montag, 01:30 Uhr, wegen Bauarbeiten kein S-Bahn-Verkehr zwischen Erkner und Rahnsdorf. Als Ersatz fahren Busse. Zwischen Erkner und Ostkreuz kann auch der RE1 genutzt werden.

S46: Von 22:00 Uhr besteht bis Montag, 01:30 Uhr, wegen Bauarbeiten S-Bahn-Verkehr zwischen Grünau und Königs Wusterhausen nur im 30-Minuten-Takt.

Staustellen

Kreuzberg: Für Filmdreharbeiten ist die Markgrafenstraße in beiden Richtungen zwischen Rudi-Dutschke-Straße und Besselstraße ab 12:00 Uhr bis Sonnabend, 06:00 Uhr, voll gesperrt.

Wetter

Zunächst überwiegen bei uns die Wolken, und es gibt aber nur einzelne Regen- oder Graupelschauer. Am Nachmittag zeigt sich die Sonne dann öfter. Der Wind weht mäßig bis frisch aus West bis Südwest. Morgen ist der Himmel überwiegend stark bewölkt. Ab und zu fällt auch etwas Regen oder Sprühregen.

Das Wetter für Berlin immer aktuell