Überfall in der S3

S-Bahn-Räuber beißt Mann in die Hand

Ein 53-Jähriger hat am Donnerstagabend in der S3 versucht, einem Mann die Kamera zu entreißen. Als das Opfer sich wehrte, biss er zu.

Ein Räuber hat einem Mann in der S-Bahn in die Hand gebissen (Archiv)

Ein Räuber hat einem Mann in der S-Bahn in die Hand gebissen (Archiv)

Foto: Friso Gentsch / dpa

Berlin. Beim Versuch seine Wertsachen zu verteidigen, ist ein 30-Jähriger verletzt worden. Der Mann war am Donnerstagabend in der S3 zwischen Ostkreuz und Rummelburg unterwegs, als ein 53-Jähriger versucht hat, ihm seine Fotokamera zu entreißen.

Im Gerangel biss der Täter dem 30-jährigen Mann ins Handgelenk, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nachdem beide am S-Bahnhof Karlshorst den Zug verlassen haben, rief der 30-Jährige die Polizei. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 53-Jährige Täter wurde festgenommen.

Kriminalstatistik 2016: Berlin ist etwas sicherer geworden
Kriminalstatistik 2016: Berlin ist etwas sicherer geworden

Mehr zum Thema:

Autodiebe stehlen VW-Bus und krachen in Polizeiauto

Betrunkenes Diebes-Trio am Berliner Ostbahnhof festgenommen

Drei mutmaßliche Fahrrad-Diebe in Reinickendorf festgenommen