Polizei

Betrunkenes Diebes-Trio am Berliner Ostbahnhof festgenommen

Zwei Männer und eine Frau stahlen Getränke aus Kühlautomaten. Alle drei hatten deutlich mehr als zwei Promille intus.

Die Frau hatte sich mit Händen und Füßen gegen die Festnahme gewehrt.

Die Frau hatte sich mit Händen und Füßen gegen die Festnahme gewehrt.

Foto: pa

Berlin. Am Donnerstagmorgen haben Bundespolizisten zwei Männer und eine Frau am Berliner Ostbahnhof festgenommen. Das Trio hatte zuvor aus den Kühlautomaten zweier Geschäfte mehrere Getränke geklaut. Mit dem Diebesgut machten sich die drei Täter auf die Flucht. Als Mitarbeiter der Deutschen Bahn das Trio auf einem Bahnsteig stellen und bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten wollten, schlug die Frau einem der Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht.

Auch gegen die eingetroffenen Bundespolizisten wehrte sich die Diebin mit Tritten und Schlägen. Die Beamten nahmen sie und ihre beiden Komplizen mit auf die Dienststelle. Alle drei waren mit deutlich mehr als zwei Promille stark angetrunken. Die Frau sogar so sehr, dass sie zwischenzeitlich ihr Bewusstsein verlor und in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die beiden Männer wurden wieder nach der Aufnahme der Personalien und der Alkoholkontrolle wieder freigelassen. Sie alle müssen sich nun wegen Diebstahls, die Frau außerdem wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Mehr zum Thema:

BVG-Bus fährt Rettungshubschrauber Christopher 31 kaputt

Notarzteinsatz in BVG-Bus auf der Kantstraße

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin