Unglück

Mann stürzt mit Hebebühne aus zwölf Metern Höhe

In Oberschöneweide ist eine Hebebühne umgestürzt. Ein Mann fiel dabei aus zwölf Metern Höhe auf den Boden.

Foto: Morris Pudwell

In einer Kleingartenanlage in der Spreeschlossstraße ist am Sonnabendabend ein Mann mit einer Hebebühne abgestürzt. Er arbeitete auf 12 Metern Höhe, als sich plötzlich Teile eines Baumes lösten und den Kran umrissen.

Der Mann wurde aus der Kanzel geschleudert und landete zum Glück in einer weichen Erdvertiefung aus Laub und Sand. Der Arbeiter erlitt dabei "nur" eine dicke Beule am Auge. Er konnte am Ort entlassen werden.

Die Feuerwehr kümmerte sich derweil um auslaufende Betriebsflüssigkeiten der Hebebühne und beendete dann den Einsatz. Für das Aufrichten des Krans ist nun der Grundstückseigentümer zuständig.